Illustrations-04.png

Schwangerschaftsbetreuung

Alle Leistungen im Überblick

Wildblumen

"Die Geburt eines Kindes

ist die unübertreffbare Vollendung

menschlicher Liebe."

                     - Dr. Grantly Dick-Read

Deine Optionen im Überblick

Hebammen sind Spezialistinnen für die physiologische Schwangerschaft und in der Lage physiologische Schwangerschaftsverläufe in Eigenregie zu betreuen. Die meisten Frauen suchen in der Schwangerschaft ausschließlich ihren Gynäkologen auf, weil sie nicht wissen, dass eine Betreuung auch ausschließlich oder in Abwechslung mit dem Frauenarzt möglich sind.

Gern stehe ich Dir während der gesamten Schwangerschaft als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Eine ausschließliche oder anteilige Schwangerenvorsorge durch mich ist auch dann möglich, wenn ich Dich nicht unter Geburt oder im Wochenbett begleite.

SCHWANGERENVORSORGE

FAST AUSSCHLIEßLICH DURCH MICH

Die Vorsorge zwischen Hebamme und Gynäkologe unterscheidet sich lediglich in den Ultraschalluntersuchungen. Alle anderen Parameter können auch von einer Hebamme erhoben werden.

Seit Januar 2021 sind laut Strahlenschutzgesetznicht medizinisch notwendige Ultraschalle, die über die 3 in den Mutterschaftsrichtlinien fest-gelegten Untersuchungen hinausgehen, zum Schutz des Ungeborenen zu vermeiden.

Midwife exanimating belly of pregnant wo

Betreuungsinhalte:

  • Feststellung der Schwangerschaft

  • Ausstellung des Mutterpasses

  • Ausstellung der Bescheinigung der Schwangerschaft für Arbeitgeber und Krankenkasse

  • Schwangerenvorsorgen ab Beginn der Schwangerschaft in den laut Mutterschaftsrichtlinien vorgesehenen Abständen mit Ausnahme von mind. 1 Ultraschall zwischen der 19. - 22. SSW

  • Erhebung aller in den Mutterschaftsrichtli-nien vorgesehenen Blutuntersuchungen

  • Durchführung weiterer Blutuntersuchungen auf Wunsch (Toxoplasmose, Varizellen, ...)

  • Durchführung des oralen Glucose-Toleranz-Tests (oGTT) mit 50g oder 75g Glucose-Lösung

  • Hilfe bei Beschwerden

  • ausführliche Beratungsgespräche zu ausgewählten Themen, Ängsten, Sorgen

  • CTG ab 40+0 SSW oder auf Wunsch früher

 

SCHWANGERENVORSORGE IM WECHSEL MIT DEM GYNÄKOLOGEN

Schwangerenvorsorge durch eine Hebamme, egal ob vollständig oder im Wechsel mit dem Gynäkologen, bringt erhebliche Vorteile für die Mutter und das Ungeborene. Die Kombination aus schulmedizinischen und komplementärmedizinischen bzw. anthroposophischen Ansätzen ermöglichst eine umfassende und ganzheitliche Betreuung, die Urvertrauen entwickelt und die weibliche Intuition stärkt. Außerdem werden die Familien intensiver auf die Geburt und die Zeit danach vorbereitet.

Pregnant woman holding ultrasound image.

Betreuungsinhalte:

  • Schwangerenvorsorgen im Wechsel mit dem Gynäkologen in den laut Mutterschaftsrichtlinien vorgesehenen Abständen ab der 12. SSW oder ab der 30. SSW

  • Durchführung weiterer Blutuntersuchungen auf Wunsch (Toxoplasmose, Varizellen, ...)

  • Durchführung des oralen Glucose-Toleranz-Tests (oGTT) mit 50g oder 75g Glucose-Lösung auf Wunsch

  • Hilfe bei Beschwerden

  • ausführliche Beratungsgespräche zu ausgewählten Themen, Ängsten, Sorgen

  • CTG ab 40+0 SSW oder auf Wunsch früher

HILFE BEI BESCHWERDEN SOWIE

KURSE UND VORTRÄGE

Auch wenn ihr als Familie bereits sehr gut harmoniert, kann es manchmal noch zu kleinen Fragen oder zu größeren Herausforderungen kommen, in denen der Rat, das Wissen oder das Netzwerk einer Hebamme von Vorteil sein kann. Deshalb steht sie die während des gesamten ersten Lebensjahres oder bis zum Ende der Stillzeit zur Seite.

Die Krankenkassen sehen für diese Betreuungen ein Kontigent von weiteren 8 Besuchen ab der 12. Lebenswoche vor.

Schwangere Frau in einem Kleid

weitere Leistungen (z.T. Privat):

  • individuelle Gespräche zu bestimmten Themen oder bei Ängsten und Unsicher-heiten

  • Akupunktur als Hilfe bei Beschwerden

  • Kinesio-Tape als Hilfe bei Beschwerden

  • Geburtsvorbereitungskurse für Erst- und Mehrgebärende

  • Stillvortrag

  • Moxibustion zum Wendungsversuch bei Beckenendlage

  • geburtsvorbereitende Akupunktur

  • Anleitung zur Kolostrummassage (z.B. bei Diabetes, kleinem Kind, Erkrankungen des Kindes, ...)

  • Schwangerenyoga (Privatleistung)

  • Säuglingspflegekurs (Privatleistung)

  • Kinder-Erste-Hilfe-Kurs (Privatleistung)

  • Trageberatung (Privatleistung)