FAMILIENPLANUNG

Den Anfang findet die Hebammenbetreuung bereits in der Familienplanung. Eine Hebamme steht Ihnen neben Ihrem Gynäkologen rund um Verhütung, Familienplanung und Partnerschaft als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

SCHWANGERENVORSORGE

Als Schwangere haben Sie die Möglichkeit, die in den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehenen Schwangerschaftsvorsorgen durch eine He-bamme, durch Ihren Gynäkologen oder durch beide Berufsgruppen in Abwechslung durch-führen zu lassen. Die Betreuung unterscheidet sich lediglich im Ultraschall. Eine Hebamme steht Ihnen außerdem jederzeit während der gesamten Schwangerschaft bei psychischen oder körperlichen Herausforderungen sowie für ausführliche Informationsgespräche zu ausgewählten Themen zur Verfügung.

Weitere lesenswerte Infos zur Vorsorge durch Hebammen finden Sie hier und hier.

GEBURT

 Die Geburt eines Kindes gehört wohl zu den essentiellsten Erfahrungen im Leben einer Frau und sollte gut vorbereitet sein. Hierbei spielt die Wahl des Geburtsortes eine große Rolle. Sie allein entscheiden, ob Sie Ihr Kind zu Hause, im Geburtshaus, einer Hebammen-praxis oder klassisch beziehungsweise ambu-lant in einer Klinik zur Welt bringen möchten. Ganz egal wofür Sie sich entscheiden, in allen Fällen wird Ihnen eine Hebamme zur Seite stehen, denn sie sind Spezialistinnen für die physiologische Geburt und müssen laut Gesetz bei jeder Geburt anwesend sein. 

WOCHENBETTBETREUUNG

Nach Ihrer Geburt, egal ob vaginal oder per Kaiserschnitt, können Sie Ihren gesetzlichen Hebammenanspruch weitere 12 Wochen lang in Form von Hausbesuchen im Wochen-bett nutzen, die in den ersten 10 Tagen täglich und dann individuell erfolgen können. Hierbei kontrolliert die Hebamme die physiologischen Rückbildungsprozesse der Frau und die regel-rechte Entwicklung des Kindes. Außerdem ist sie Fachfrau fürs Stillen, Säuglingsverhalten und Säuglingspflege.

STILLZEIT &

ERSTES LEBENSJAHR

Hebammen stehen Ihnen in der gesamten Stillzeit für Stillberatung. z.B. bei Still-problemen oder Fragen zum Stillen im Beruf, Abpumpen oder Abstillen sowie während des gesamten ersten Lebensjahr Ihres Kindes, z.B. bei der Beikosteinführung, bei Hautproblemen oder beim Zahnen beratend zur Seite.

KURSE &

ANDERE QUALIFIKATIONEN

Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse sind Kassenleistungen, sofern sie von einer Hebamme geleitet werden. Des weiteren können Hebammen in diversen anderen Fachrichtungen wie Akupunktur, Heilpraxis, Hypnobirthing, Yoga, Trageberatung, Baby- und Schwangerenmassage, Homöopathie und vielen mehr qualifiziert sein. Erkundigen Sie sich am besten vorab bei Ihrer Hebamme um deren Zusatzleistungen, um ganzheitlich von ihr betreut zu werden.